Bundestagswahl 2021



Volles Programm – 21 atompolitische Forderungen an die nächste Bundsregierung . . . www.ausgestrahlt.de

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – zur Startseite – – – – – – – – – – – –

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Bundestagswahl 2021

Globaber Kimastreik – #AlleFürsKlima



– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – zur Startseite – – – – – – – – – – – –

Veröffentlicht unter Allgemein, Demo, Regio | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Globaber Kimastreik – #AlleFürsKlima

24. September 2021 – Globaber Kimastreik – #AlleFürsKlima

Globaler Klimastreik am 24. Sebtember 2021, auch in Deinem Ort – #AlleFürsKlima
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

=> https://waehlbar2021.de

Die Initiative #wählbar2021 durchleuchtet die Klima-Ambitionen aller potenziellen Abgeordneten. Das soll auch neue Allianzen im Bundestag fördern. . . . weiterlesen bei => www.taz.de . . . 31.08. 2021
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – zur Startseite – – – – – – – – – – – –

Veröffentlicht unter Allgemein, Demo, Regio | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für 24. September 2021 – Globaber Kimastreik – #AlleFürsKlima

Gorleben: richtiger Schritt – aber nicht ausreichend

• Probleme der Zwischenlagerung weiter ungelöst

Zu den Plänen, das Bergwerk im Salzstock Gorleben zu verfüllen, erklärt Jochen Stay, Sprecher der Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt:
„Die Entscheidung ist zwar
begrüßenswert, doch sie reicht nicht aus.
Nötig ist auch ein Umgang mit den Problemen der Zwischenlager-Halle in Gorleben, die neben dem Bergwerk errichtet wurde und in der 113 Castor-Behälter mit hochradioaktivem Atommüll aufbewahrt werden.
Die Lagerung der Castor-Behälter ist dort nur bis zum Jahr 2034 genehmigt. Eine Einlagerung in ein zukünftiges geologisches Tiefenlager irgendwo in Deutschland soll jedoch nach den Plänen der Bundesregierung frühestens 2050 beginnen. Wahrscheinlich dauert die neue Standortsuche sogar noch wesentlich länger.
Bislang ist völlig ungelöst, was mit den Castor-Behältern nach 2034 passiert. Es ist noch nicht einmal erwiesen, ob sie überhaupt für so lange Zeiträume dicht halten. Die kommende Bundesregierung muss dieses Problem dringend angehen – unter Beteiligung der betroffenen Bevölkerung.“
(PM)
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
siehe zum Thema auch =>
Bergwerk Gorleben wird endgültig stillgelegt!
Das Erkundungsbergwerk in Gorleben wird endgültig stillgelegt, es soll auch keine Nachnutzung des Bergwerks geben. Die Bundesregierung hat angewiesen, die rechtlichen Voraussetzungen für den Rückbau „zur grünen Wiese“ zu schaffen. „Damit wird auch eine Hintertür verschlossen, um Gorleben für den Fall, dass die Endlagersuche in schweres Fahrwasser gerät, doch noch nutzen zu können“, zeigt sich Wolfgang Ehmke, Sprecher der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg (BI) erleichtert. . . . weiterlesen bei => www.bi-luechow-dannenberg.de . . . 17.09.2021
– – – – – – – – – – –
siehe auch empfehlenswert =>
Endlager-Bergwerk wird geschlossen: Vorletztes Kapitel in Gorleben
Ein langer Kampf endet. Nachdem Gorleben als Endlager-Standort ausgeschieden ist, soll der Salzstock nun verfüllt und verschlossen werden. . . . weiterlesen bei => www.taz.de . . . 17.09.2021
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
siehe zum Thema auch =>
Suche nach Atommüllendlager: Gorleben ist tatsächlich raus
• Geologische Mängel des Salzstocks in Gorleben sind zu groß
• 90 mögliche Standorte in Deutschland
. . . Publiziert am 28.09.2020 von AAE
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – zur Startseite – – – – – – – – – – – –

Veröffentlicht unter Allgemein, Gorleben | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Gorleben: richtiger Schritt – aber nicht ausreichend

EU-Taxonomie: Nachhaltigkeit nur OHNE Atomenergie und Erdgas möglich

Offener Brief an die Spitzenkandidat*innen zur Bundestagswahl

In einem offenen Brief an die Spitzenkandidat*innen mehrerer demokratischer Parteien, forderte die internationale Ärzt*innenorganisation IPPNW in einem Bündnis zivilgesellschaftlicher Organisationen heute Erdgas und Atomenergie in der bevorstehenden Entscheidung zur EU-Taxonomie nicht als nachhaltig einzustufen. Die Glaubwürdigkeit des gesamten Green Deals und insbesondere der Taxonomie hänge von dem Beschluss ab, so die Organisationen. Gleichzeitig könne die Entscheidung die Einhaltung der Pariser Klimaziele und damit die Bewältigung der Klimakrise untergraben.

„Erdgas ist ein fossiler Energieträger und heizt wie Kohle oder Öl das Klima weiter an. Atomenergie verursacht schon mit dem Uranabbau verheerende Umweltzerstörung, setzt auch im Normalbetrieb Strahlung frei und stellt uns vor die unlösbare und ungelöste Lagerung von hochradioaktiven Abfällen. Nichts davon entspricht den Kriterien die die Taxonomie vorgibt. Atomenergie oder Erdgas als „nachhaltig“ zu bezeichnen würde der EU-Taxonomie somit jegliche Glaubwürdigkeit nehmen“, betont Dr. med. Angelika Claußen, Co-Vorsitzende der Internationalen Ärzt*innen für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW).

Die EU-Taxonomie ist ein mächtiges Förderinstrument, welches bestimmen soll, welche Wirtschaftsaktivitäten als nachhaltig deklariert werden und welche nicht. Investitionen in Erdgas und Atomenergie würden somit im Falle einer Aufnahme in die Taxonomie steigen. Gleichzeitig würden weitere Anreize für private und öffentliche Anlagen geschaffen. Dadurch könnte auch die Energiewende hin zu 100% Erneuerbaren durch fehlende Gelder ausgebremst werden.

„Atomenergie oder Erdgas in die Taxonomie aufzunehmen, würde eine von der EU gebilligte Fehlinvestition darstellen. Somit würden wichtige finanzielle Ressourcen wider besseren Wissens in veraltete Industriezweige gesteckt werden. Zu Lasten des Gemeinwohls verschleppt sich dadurch der Ausbau der erneuerbaren Energien. Ein finanzielles Nachhaltigkeitslabel für Atomenergie und Erdgas wäre damit eine Farce“, unterstreicht Claußen. Aus diesem Grund habe Deutschland Atomenergie nicht in ihre Sustainable-Finance-Strategie aufgenommen.

Große Teile der Finanzwelt sehen die Taxonomie und ihre Glaubwürdigkeit durch die Inklusion insbesondere der Atomenergie gefährdet. Auch eine übergroße Mehrheit von 82 Prozent der deutschen Bevölkerung findet Anlagen in Atomenergie nicht nachhaltig.
(PM)
=> Den gesamten offenen Brief hier
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Weitere Informationen zur EU-Taxonomie:
EU-Taxonomie retten: Kein Öko-Label für Gas und Atom . . . www.ausgestrahlt.de
– – – – – – – – – – – – – – – – – –
siehe zum Thema auch =>
JRC- Bericht „Atomenergie keine Risikotechnologie“ widerlegt
. . . Publiziert am 1. September 2021 von antiatomeuskirchen
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – zur Startseite – – – – – – – – – – – –

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für EU-Taxonomie: Nachhaltigkeit nur OHNE Atomenergie und Erdgas möglich

taz-Bericht: Todde Kemmerich wurde Opfer von Polizeigewalt im Hambacher Forst – Weitere Rüge für Armin Laschet (CDU)

(Video vom 1.11.2017, Todde Kemmerich)
Urteil zu Polizeigewalt im Hambi: „Nicht sachgerechter Einsatz“
Das Landgericht Aachen hat dem Opfer einer Polizeiattacke im Hambacher Forst Schadenersatz zugesprochen. Eine weitere Rüge für Laschets Regierung.
. . . weiterlesen bei => www.taz.de . . . 14. 9. 2021
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Polizeigewalt im Hambacher Wald: Fast ein Meilenstein
Der Einsatz des gewalttätigen Ersten Hauptkommissars im Hambacher Wald war rechtswidrig, urteilt ein Gericht. Konsequenzen muss er aber nicht tragen.
. . . weiterlesen bei => www.taz.de . . . 14. 9. 2021
– – – – – – – – – – – – – – – – –
siehe zum Thema auch =>
Räumung im Hambacher Forst war illegal – Pleite für Laschet
. . . Publiziert am 10. September 2021 von antiatomeuskirchen
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – zur Startseite – – – – – – – – – – – –

Veröffentlicht unter §§§§§, Allgemein, Hambi bleibt!, Kohlekraft, Regio | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für taz-Bericht: Todde Kemmerich wurde Opfer von Polizeigewalt im Hambacher Forst – Weitere Rüge für Armin Laschet (CDU)

Atomkraft und das Märchen von der Transmutation

• Fachsprachlich Partitionierung & Transmutation
• Warum der Atommüll bleiben wird

In regelmäßigen Abständen erscheinen Berichte über neue Verfahren und Wunder-Reaktoren, die angeblich Atommüll beseitigen und dessen langfristige Lagerung unnötig machen. Bei genauerer Betrachtung entpuppen sich diese Versprechen als ebenso unrealistisch wie das Versprechen, aus Stroh Gold spinnen zu können.
. . . weiterlesen bei => www.ausgestrahlt.de
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – zur Startseite – – – – – – – – – – – –

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Atomkraft und das Märchen von der Transmutation

Greenpeace reagiert auf Rezo – Das sind die Fakten

Wie schlimm ist die Verstrickung zwischen Politik und Kohlelobby wirklich? Wer blockiert die Energie-
wende? Lisa Göldner schaut mit euch hinter die Kulissen der Klimapolitik in Deutschland und erklärt die Fakten zu dem Video von Rezo.
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
PDF, 11.8.2021 => Die 31 schlimmsten Klimabremser der Großen Koalition
Die Analyse von Greenpeace zeigt, wie Politiker*innen der Groko in den vergangenen Jahren den Klimaschutz in Deutschland verwässert und blockiert haben. Mit 28 von 31 stammt die überwiegende Mehrheit der schlimmsten Klimabremser*innen aus den Reihen von CDU und CSU.
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
siehe zum Thema auch =>
Rezo veröffentlicht neues Video über Klima und Politik
. . . Publiziert am 5. September 2021 von antiatomeuskirchen
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – zur Startseite – – – – – – – – – – – –

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Greenpeace reagiert auf Rezo – Das sind die Fakten

Räumung im Hambacher Forst war illegal – Pleite für Laschet

Urteil zu Räumungen im Hambi:
„Ein Schlag in die Magengrube“

2018 beendete die Polizei die Besetzung des Hambacher Walds mit der Begründung mangelnden Brandschutzes. Das war vorgeschoben, sagt ein Gericht jetzt. . . . weiterlesen bei => www.taz.de . . . 8. 9. 2021
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
=> Sonntag, 12.09.2021 • 11:30 Uhr • Näxte Waldführung am und im „Hambi“ mit Naturführer und Waldpädagoge Michael Zobel
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
(Hambacher Forst: Hoch und Tiefbau, Teil 1 – 15.01.2019)(Hambacher Forst: Hoch- und Tiefbau Teil 2 – 10.02.2019)

(Endet die Besetzung mit dem Kohlekompromiss? – 22.01.2020)(Was vom Wald übrig geblieben ist – 24.11.2020)

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – zur Startseite – – – – – – – – – – – –

Veröffentlicht unter Allgemein, Hambi bleibt!, Kohlekraft, Regio | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Räumung im Hambacher Forst war illegal – Pleite für Laschet

FAKT: Warum uns die Atomkraft in der Klimakrise nicht hilft

Bald geht das letzte deutsche Atomkraftwerk vom Netz.
Doch die jahrzehntelange atomare Stromerzeugung wird uns noch viele Jahre belasten. Immenser Aufwand und Kosten, welche die kommenden Generationen erbringen müssen. . . . weiterlesen bei => www.ardmediathek.de . . . Video verfügbar bis 8.9.2022
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – zur Startseite – – – – – – – – – – – –

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für FAKT: Warum uns die Atomkraft in der Klimakrise nicht hilft

Gefahr durch Risse an Dampferzeugerheizrohren im AKW Emsland in Niedersachsen

BUND Niedersachsen fordert sofortige Abschaltung und Sicherheitsprüfung

Das Atomkraftwerk Emsland in Lingen weist gefährliche Risse an Dampferzeuger-
heizrohren auf,
die auf Korrosionsprozesse zurückzuführen sind. Dies hat die Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken hin eingeräumt (Drucksache 19/31989). Sie seien den Schäden am
AKW Neckarwestheim 2 gleichzusetzen. Trotz dieser Schäden hat der Betreiber, die RWE Power AG, in der Revision 2021 auf eine entsprechende Prüfung der Heizrohre im AKW verzichtet. Damit setzt er Mensch und Umwelt einem beachtlichen Risiko aus. Zudem missachtet die Atomaufsicht ihre eigenen Sicherheitsvorgaben.

„Der BUND fordert das Land Niedersachsen als zuständige Aufsichtsbehörde auf, das Atomkraftwerk Emsland sofort vom Netz zu nehmen und alle Dampferzeugerheizrohre umgehend auf Schäden zu überprüfen“, sagt der BUND-Landesvorsitzende Heiner Baumgarten. „Die Korrosionsprozesse im AKW Emsland sind die gleichen wie in Neckarwestheim. Hier haben die Behörden nach dem Auftreten von Rissen eine jährliche Überprüfung aller Rohre angewiesen. Diese Sicherheitsvorgaben müssen auch für Lingen gelten!“

Bereits in 2019 wurden bei der Revision im Atomkraftwerk Emsland zwei Wanddickenschwächungen an den Dampferzeugerheizrohren eines Dampferzeugers festgestellt. In 2020 wurden erneut Schädigungen an den Rohren gefunden. In 2021 wurde – trotz der bekannten Schäden – keine entsprechende Prüfung der Heizrohre mehr durchgeführt. Die Begründung lautet: Man habe die Ursache erkannt und durch eine Verbesserung der Wasserchemie beseitigt. Im nahezu baugleichen AKW Neckarwestheim 2 konnte das Fortschreiten der Rohrschädigungen trotz umfangreicher Maßnahmen auch der Wasserchemie bis jetzt nicht gestoppt werden: Die Zahl der Rissfunde war dort in 2021 mehr als zweieinhalb Mal so hoch wie im Jahr zuvor.

„Die Vorgehensweise von Betreiber und Aufsichtsbehörde ist unverantwortlich, denn es wird die Gefahr von Störfällen im AKW Emsland in Kauf genommen“, kritisiert BUND-Atomexperte Bernd Redecker. „Wenn sich im laufenden Betrieb ein Riss ausweitet und ein Rohr platzt und abreißt, kann dies gravierende Folgen haben. Im schlimmsten Fall können große Mengen an Radioaktivität freigesetzt werden. Sogar eine Kernschmelze wäre dann möglich. Dieses Risiko einzugehen, um Kosten für Wartungen einzusparen oder einen Betriebsausfall zu verhindern, ist völlig inakzeptabel.“
(PM)
Hintergrund:
Die Dampferzeugerheizrohre bilden die Schnittstelle zwischen dem radioaktiven Primär- und dem Sekundärkreislauf eines Atomkraftwerkes. In ihnen herrschen sehr hohe Temperaturen und Druckunterschiede. Sie bestehen aus einer Metall-Legierung, die besonders beständig gegen Korrosion ist. Alterungs- und chemische Prozesse haben jedoch in den vergangenen Jahren dazu geführt, dass die Rohre dennoch rosten. Bei Überprüfungen der Rohre während den Revisionen in 2019 und 2020 wurden mehrere Rohre entdeckt, an denen Lochfraß und Spannungsrisskorrosion die Rohrwände erheblich geschwächt haben. Das AKW hat über 16.000 Dampferzeugerheizrohre. Es soll Ende 2022 abgeschaltet werden.
Im AKW Neckarwestheim 2 wurden bei Überprüfungen in den Jahren 2017, 2018, 2019, 2020 und 2021 ebenfalls Wanddickenschwächungen an den Heizrohren festgestellt. Die Schäden haben sich trotz Verbesserung der Wasserchemie von Jahr zu Jahr ausgeweitet.
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
auch empfehlenswert =>
Protest gegen AKW-Laufzeit: Alter Meiler, rostige Rohre
Umweltschützer fordern, dass das AKW Emsland abgeschaltet wird. Bei Revisionen wurden Rohrschäden entdeckt. Eine erneute Prüfung bleibt dennoch aus.
. . . weiterlesen bei => www.taz.de . . . 6. 9. 2021
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
siehe zum Thema auch =>
Atomkraftgegner*innen beantragen einstweilige Anordnung zur Stilllegung des AKW Neckarwestheim-2 . . . Publiziert am 9.6.2021 von antiatomeuskirchen
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – zur Startseite – – – – – – – – – – – –

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Gefahr durch Risse an Dampferzeugerheizrohren im AKW Emsland in Niedersachsen

Rezo veröffentlicht neues Video über Klima und Politik

In seinem neuen Video nimmt sich der Youtuber Rezo erneut die Klimapolitik der großen Koalition vor. Seine Bilanz ist vernichtend.
. . . weiterlesen bei => www.taz.de
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
siehe zum Thema auch =>
Kan­di­da­t*in­nen im Klimacheck
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – zur Startseite – – – – – – – – – – – –

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Rezo veröffentlicht neues Video über Klima und Politik