Am 20. September 2019: #AlleFürsKlima • Globaler Klimastreik • Auch in Deiner Nähe

So z.B. auch in Köln, Bonn, Aachen etc. . . . . . . Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Demo, Energiewende, Kohlekraft, Regio | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Am 20. September 2019: #AlleFürsKlima • Globaler Klimastreik • Auch in Deiner Nähe

Angst vor Atom-GAU: Deutschland ordert 190 Millionen Jodtabletten

Jod – und alles “es joot” ?
Hatten wir doch schon mal ? Richtig !!!
Aachen, Euskirchen und etliche andere Kreise und Kommunen legten aus Angst vor einem Unfall im AKW Tihange in großem Stil einen Vorrat an Jodtabletten an.

Nun legt die Bundesrepublik Deutschland nach:
Heute (22.08.2019) wurde bekannt, dass das Bundesamt für Strahlenschutz 190 Millionen Jodtabletten bestellt hat, die im Ernstfall zum Schutz vor Schilddrüsenkrebs eingenommen werden sollen. Eine rechtzeitige Einnahme der Jodtabletten soll nach einem schweren Atomunfall verhindern, dass sich radioaktives Jod in der Schilddrüse von betroffenen Menschen einlagert. . . Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Regio | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Angst vor Atom-GAU: Deutschland ordert 190 Millionen Jodtabletten

Jülich: „Keine Prognose“ für den Verbleib des Atommülls möglich

(Text von Jan Becker für .ausgestrahlt-Blog vom 21.08.2019)

Weil die „Sicherheit“ der 152 Castorbehälter im Zwischenlager Jülich nicht mehr nachgewiesen werden konnte, ordnete die nordrhein-westfälische Atomaufsicht vor fünf Jahren die unverzügliche Räumung an. Passiert ist nichts.
Heute heißt es, es sei „keine Prognose möglich“, wann und ob etwas mit dem Atommüll geschieht. . . . . . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . weiterlesen bei => .ausgestrahlt-Blog . . . 21.08.2019

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – zur Startseite – – – – – – – – – – – –

Veröffentlicht unter Allgemein, Jülich, Regio | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Jülich: „Keine Prognose“ für den Verbleib des Atommülls möglich

Umweltministerin Schulze unterläuft EuGH-Atomurteil

Trotz Urteils deutsche Brennelemente für AKW Doel 1 und 2

Das Bundesumweltministerium unterläuft mit einer Serie von neuen Brennelemente-Transporten von der deutschen Brennelementefabrik Lingen zu den belgischen Atomkraftwerken Doel 1 und 2 die aktuelle Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH). . . . . . Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Gronau, Lingen, Tihange | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Umweltministerin Schulze unterläuft EuGH-Atomurteil

“Kohle erSetzen!” vom 22. – 25. August 2019 auf dem Klimacamp im Rheinland

“Bald ist es wieder soweit: Gemeinsam mit vielen Aktivist*innen – vom Neueinsteiger*in zur Blockadeexpertin – werden wir Braunkohleinfrastruktur im Rheinland blockieren. Diese anschlussfähige und möglichst niedrigschwellige Aktion Zivilen Ungehorsams soll vielen Menschen die Möglichkeit geben, ein deutliches Zeichen für Klimagerechtigkeit zu setzen. Sei auch du dabei!” . . . Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Demo, Energiewende, Hambi bleibt!, Kohlekraft, Regio | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für “Kohle erSetzen!” vom 22. – 25. August 2019 auf dem Klimacamp im Rheinland

Studie belegt: RWE lässt Hambacher Forst austrocknen

Umweltschützer*innen haben schon lange gewarnt:
Dadurch, dass RWE sich bis 50 Meter an den Wald gebaggert hat, trocknet der Hambacher Wald aus. Mensch könnte auch sagen: RWE rodet den Wald von unten, ohne Kettensägen. Das belegt auch eine neue Studie:

(WDR aktuell • Am 14.08.2019 auf YouTube veröffentlicht)
– – – – – – – – – –
siehe auch:
Studie zu Tagebau und Waldsterben: RWE „grillt“ den Hambacher Forst
Der Braunkohletagebau verstärkt laut einer Studie das Sterben der angrenzenden Bäume. Für einen Erhalt braucht es sofortige Maßnahmen. . . . weiterlesen bei => www.taz.de . . . 14.08.2019
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – zur Startseite – – – – – – – – – – – –

Veröffentlicht unter Allgemein, Hambi bleibt!, Kohlekraft, Regio | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Studie belegt: RWE lässt Hambacher Forst austrocknen

Atommüll-Lager Jülich: Wer lügt hier?

• Diskussion um Jülicher Atomkugeln wird immer grotesker
• Initiativen bitten NBG-Vorsitzenden Töpfer um Klärung

Die Diskussion um den künftigen Verbleib der Brennelement-Kugeln aus dem stillgelegten Versuchsreaktor AVR in Jülich nimmt immer groteskere Züge an:
Neben einem möglichen Transport nach Ahaus oder gar in die USA wird bekanntlich auch die Option eines Lagerneubaus in Jülich selbst verfolgt. Das Forschungszentrum Jülich (FZJ) hat daran aber kein Interesse und unternimmt alles, um diese Option ad absurdum zu führen. . . . . . Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ahaus, Allgemein, Jülich, Regio | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Atommüll-Lager Jülich: Wer lügt hier?

Greta Thunberg besucht Hambacher Forst


(WDR aktuell • Am 10.08.2019 auf YouTube veröffentlicht)
Greta Thunberg hat zum ersten Mal den RWE-Braunkohletagebau Hambach und den angrenzenden Hambacher Forst besucht.
. . . . . . . . . . . . . zum ganzen Interview und Weiterlesen

Veröffentlicht unter Energiewende, Hambi bleibt!, Kohlekraft, Regio | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Greta Thunberg besucht Hambacher Forst

AKW Mülheim-Kärlich: Symbol für teuren Irrweg der Atomenergie-Nutzung

• Kühlturm-Einsturz für Freitag geplant
• Gesamter Abriss kostet über eine Milliarde
• Atommüll-Problem ungelöst

Am kommenden Freitag, den 9. August, sollen die 80 m hohen Reste des Kühlturms des AKW Mülheim-Kärlich (Rheinland-Pfalz) kontrolliert in sich zusammenfallen. . . . . . Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für AKW Mülheim-Kärlich: Symbol für teuren Irrweg der Atomenergie-Nutzung

Save the Date: Globaler Klimastreik am 20. September 2019 – auch in Deiner Nähe!


Aus dem Aufruf von “Fridays for Future”: . . . . . Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Demo, Energiewende, Kohlekraft, Regio | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Save the Date: Globaler Klimastreik am 20. September 2019 – auch in Deiner Nähe!

Auch nach EuGH-Urteil: AKW Doel läuft mit deutscher Unterstützung weiter – Bundesumweltministerin schweigt

Forderung: “Exportstopp für Kernbrennstoffe jetzt umsetzen”

Anti-Atomkraft-Initiativen und der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) reagieren empört darauf, dass Bundesumweltministerin Schulze keine Konsequenzen zieht aus dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur unrechtmäßig erteilten Laufzeitverlängerung für die belgischen AKW Doel 1 und 2.
Gemäß der aktuellen Transportliste des Bundesamtes für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE) wurden noch am 4. und am 9. Juli frische Brennelemente mit Zustimmung des Bundesumweltministeriums von der Brennelementefabrik Lingen an die beiden betroffenen Reaktoren Doel 1 und 2 geliefert. . . . . . . Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Lingen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Auch nach EuGH-Urteil: AKW Doel läuft mit deutscher Unterstützung weiter – Bundesumweltministerin schweigt

Laufzeitverlängerung des belgischen AKW Doel verstößt gegen EU-Recht

Die Reaktoren 1 und 2 im Atomkraftwerk Doel bei Antwerpen sollten bereits 2015 abgeschaltet werden. Doch dann beschloss die belgische Regierung eine Laufzeitverlängerung um zehn Jahre. Dies war rechtswidrig . . .

Siehe auch:
. . . . . . . . . . . . . . . . Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Laufzeitverlängerung des belgischen AKW Doel verstößt gegen EU-Recht

Klimacamp im Rheinland feiert vom 15. – 27. August 2019 sein 10. Jubiläum

Mehrere hundert Menschen erwartet, die sich gegen die Klimakrise einsetzen

Bereits zum zehnten Mal in Folge findet diesen Sommer das Klimacamp im Rheinland statt.

Vom 15. – 27. August werden mehrere hundert Menschen erwartet, die in der Nähe von Erkelenz gemeinsam ein Camp errichten und damit ein weiteres Zeichen gegen die Braunkohle in der Region und darüber hinaus setzen.

Das Camp wird neben einer Vielzahl an Workshops auch wieder eine bunte Mischung an Aktionen gegen die Braunkohle bieten. . . . . . Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Demo, Energiewende, Hambi bleibt!, Kohlekraft, Regio | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Klimacamp im Rheinland feiert vom 15. – 27. August 2019 sein 10. Jubiläum

NäXter Waldspaziergang im Hambacher Forst am 04.08.2019

Eine Sommerpause können wir uns nicht leisten, der Klimawandel nimmt immer dramatischere Ausmaße an.
Der Hambacher Wald, die Überreste des “Hambacher Forst”, wird von RWE ausgetrocknet. Dadurch, daß sich die Bagger bis auf 50 Meter an den Wald gegraben haben, zerstört RWE den Wald ohne ihn roden zu müssen.

Michael Zobel, Waldführer und Naturpädagoge, sagt dazu in der TAZ vom 14.07.2019:
„Sie haben einen Weg gefunden, wie man den Wald vernichten kann, ohne ihn roden zu müssen.“

Darum: Auf zum Waldspaziergang am
Sonntag, 4. August 2019 um 11:30 Uhr

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Demo, Hambi bleibt!, Kohlekraft, Regio | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für NäXter Waldspaziergang im Hambacher Forst am 04.08.2019

Save the Date: Sonntag, 4. August 2019, Kundgebung an der Urananreicherungsanlage (UAA) Gronau

. . . zum Plakat / Aufruf bitte Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Demo, Gronau | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Save the Date: Sonntag, 4. August 2019, Kundgebung an der Urananreicherungsanlage (UAA) Gronau

Länderstreit: Politische Einflussnahme auf Atommüll-Standortsuche

• Auswahlkriterien werden wissenschaftlichem Anspruch nicht gerecht
• Atommüll-Produktion läuft ungestört weiter

Zum Atommüll-Streit zwischen Niedersachsen und Bayern erklärt Jochen Stay von der Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt:

„Der gesellschaftliche Konsens zum Verfahren der Standortsuche hat nie existiert, auch wenn die Bundesregierung das immer wieder behauptet. Dies zeigt sich am Verhalten der Landesregierungen.
Neben Bayern und Sachsen haben sich bereits weitere Länder kritisch zum Verfahren geäußert. Keiner scheint dem Suchverfahren zu vertrauen. Alle versuchen durch politische Vorstöße Einfluss zu nehmen.

Schon bei der Festlegung der geologischen Auswahlkriterien in der Atommüll-Kommission zwischen 2014 und 2016 haben sich die Bundesländer intensiv politisch eingemischt. So sind vage Kriterien entstanden, die einem wissenschaftlichen Anspruch nicht gerecht werden.

Ein kurioser Nebenaspekt beim Streit um die Atommüll-Lagerung:
Sowohl in Niedersachsen als auch in Bayern laufen noch Atomkraftwerke und erzeugen tagtäglich weitere hochradioaktive Abfälle.
Gut wäre, wenn sich die Minister-
präsidenten für ein schnelleres Ende der Reaktoren einsetzen würden.

Dann gibt es auch weniger Atommüll, der für eine Million Jahre gelagert werden muss.“
(PM)
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – zur Startseite – – – – – – – – – – – –

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Länderstreit: Politische Einflussnahme auf Atommüll-Standortsuche

Sonntag, 14. Juli 2019: Demo / Waldspaziergang am Hambacher Forst

Alarmstufe ROT • für den Wald • für die Dörfer • für den Kohlekompromiss
Keinen Meter weiter!

Die Lage ist dramatisch, Dörfer verschwinden gegen jede Vernunft, der Hambacher Wald wird ausgetrocknet, die Bagger nähern sich dem Wald auf 50 Meter . . .
Deshalb: Kommt zum Waldspaziergang “Wald statt Kohle” mit Naturführer und Waldpädagoge Michael Zobel:
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Demo, Hambi bleibt!, Kohlekraft, Regio | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Sonntag, 14. Juli 2019: Demo / Waldspaziergang am Hambacher Forst

AKW Tihange-2 nach fast einem Jahr wieder angefahren

(Text von Jan Becker für .ausgestrahlt-Blog)
Auch wenn es bröckelt und rostet:
Es ist immer alles „sicher“

Fast ein Jahr lang war Block 2 des AKW Tihange vom Netz, weil poröser Beton in einer Sicherheitsanlage saniert werden musste. Man habe die Lage so eingeschätzt, dass der Verfall des Betons keine Auswirkungen auf die Beschaffenheit der Anlage habe, so der Atomaufsichts-Chef Frank Hardeman im Oktober 2018. Man habe diesen Alterungseffekt „lange unterschätzt“.
Bei Untersuchungen wurden auch im Nachbarblock 3 ähnliche Probleme gefunden.
Die umfangreichen Reparaturarbeiten in Block 2 waren nun abgeschlossen, doch der Neustart wurde „für weitere nötige Tests“, so der Betreiber, vier Mal innerhalb weniger Tage verschoben.

Der Standort Tihange ist vor ein paar Jahren nach Rissbefunden im Reaktorbehälter in die Schlagzeilen gekommen.
Doch aller Kritik und Bedenken, selbst aus dem deutschen Bundesumweltministerium, zum Trotz sind aktuell alle Meiler in Belgien in Betrieb, einschließlich des Risse-Reaktors. . . . . weiterlesen bei => .ausgestrahlt-Blog . . . 05.07.2019
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – zur Startseite – – – – – – – – – – – –

Veröffentlicht unter Allgemein, Regio, Tihange | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für AKW Tihange-2 nach fast einem Jahr wieder angefahren

Hambacher Forst: RWE-Bagger bedrohen die Wurzeln der Bäume

Rodungsstopp?
Jetzt rodet RWE “von unten”!

Heißt: Wenn RWE nicht roden darf, graben die Bagger sich halt immer näher an die Wurzeln der Bäume heran. “Man könnte also sagen: RWE gräbt hier also nicht nach Kohle, sondern pro Bagger mit einer Landraubleistung pro Tag von 250.000 Kubikmetern seine eigenen falschen Argumente besser. Man kann das zynisch ökologisches Roden nennen oder Roden von unten, ohne sich direkt die Finger schmutzig zu machen. Denn der Wald stirbt so von selbst weg, ohne Kettensägen.” so die TAZ am 27.06.2019.

So fordert Robert Borsch-Laaks von der Initiative “3 Rosen” aus Aachen:
„Aktive Bewässerung des Waldrandes und der wenigen Freiflächen davor!“
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Hambi bleibt!, Kohlekraft, Regio | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Hambacher Forst: RWE-Bagger bedrohen die Wurzeln der Bäume

45 Organisationen stellen sich hinter russische NGO Ecodefense

Eine Woche nachdem die Geschäftsführerin der russischen NGO Ecodefense in Deutschland politisches Asyl beantragt hat, erklären sich 45 NGOs weltweit solidarisch mit der Umweltorganisation, darunter urgewald, Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg, Greenpeace, WWF Deutschland. Auch AntiAtom-Euskirchen hat unterzeichnet.

In der Erklärung heißt es: „Die Einstufung von Ecodefense als ‚Ausländische Agentin‘ sowie die Strafanzeige gegen die Organisation sind eindeutig von politischen Motiven bestimmt. In Solidarität mit Ecodefense fordern wir, dass alle Anklagepunkte gegen Alexandra Koroleva und ihre Organisation sofort fallen gelassen werden. Wir werden Informationen über die politische Unterdrückung von Ecodefense verbreiten, um sicherzustellen, dass ihr Fall öffentlich wahrnehmbar bleibt. Wir sammeln Spenden für Ecodefense, um die – zu Unrecht verhängten – Geldbußen zu bezahlen.“
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für 45 Organisationen stellen sich hinter russische NGO Ecodefense

AKW Lingen/Emsland: Niedersachsens Atomaufsicht macht Kotau vor RWE

Umweltminister Lies (SPD) lässt Reaktor trotz gefährlicher Spannungsrisskorrosion in den Dampferzeugern wieder ans Netz

Zum vorgezogenen Wiederanfahren des AKW Emsland unter Missachtung der Empfehlungen der Reaktorsicherheitskommission erklärt Jochen Stay von der Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt:

„Die Atomaufsicht in Niedersachsen hat ihren Namen nicht mehr verdient.
Unter Missachtung eindeutiger Empfehlungen der Reaktorsicherheitskommission hat Umweltminister Lies (SPD) RWE die Wiederinbetriebnahme des AKW Emsland erlaubt, ohne die rissigen Dampferzeuger zuvor vollständig zu kontrollieren.
Das ist hochgradig fahrlässig.
Reißt auch nur ein einziges der mehr als 16.000 Heizrohre in den Dampferzeugern des AKW, ist dies bereits ein schwerer Störfall.
Sind mehrere Rohre gleichzeitig betroffen, ist der Störfall auslegungsüberschreitend und selbst eine Kernschmelze möglich.

Wer an seinem Auto einen total heruntergefahrenen Reifen bemerkt, wird selbstverständlich alle anderen Reifen ebenfalls in Augenschein nehmen.

Nicht so beim AKW Emsland:
Da decken Stichprobenkontrollen auf, dass mehrere Rohre in den Dampferzeugern Risse haben. Ursache der Risse ist die gefährliche Spannungsrisskorrosion, was bedeutet, dass auch alle anderen Heizrohre in den Dampferzeugern potenziell rissig sind.
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Lingen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für AKW Lingen/Emsland: Niedersachsens Atomaufsicht macht Kotau vor RWE

Baggerbesetzung im Tagebau Hambach • Ende Gelände kritisiert Polizei wegen Verstößen gegen Grundrechte

Im Tagebau Hambach kam es am frühen Morgen (24.06.) zu einer Baggerbesetzung:
Sieben Umwelt-Aktivistinnen drangen in den Tagebau ein und kletterten auf einen Schaufelrad-
bagger. Hier verharrten sie in ca.
90 Meter Höhe, die Besetzung dauerte 6 Stunden an.
(Siehe auch Bericht vom WDR und obenstehendes Welt-Video vom 24.06.2019, 12 Uhr)

Währenddessen kritisierte Ende Gelände, dass es aus Sicht des Bündnisses bei den Protesten am Wochenende zu zahlreichen Rechtsverstößen von Seiten der Polizei kam. So weist der Rechtsbeistand von Ende Gelände auf folgende gravierende Rechtsverstöße hin:
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Demo, Energiewende, Hambi bleibt!, Kohlekraft, Regio | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Baggerbesetzung im Tagebau Hambach • Ende Gelände kritisiert Polizei wegen Verstößen gegen Grundrechte